E01 - 1x1 der Nachlasspflegschaft

Dienstag 07.02.2017 / 9.30 Uhr – 18.00 Uhr in Fulda

 

Zielgruppe

Das Einführungsseminar wendet sich sowohl an Neueinsteiger, die sich über die berufliche Tätigkeit des Nachlasspflegers kompakt informieren wollen, als auch an diejenigen, die schon erste Erfahrungen als Nachlasspfleger haben. Es ist auch besonders geeignet, Mitarbeitern in Nachlasspfleger-Büros einen Überblick über ihr Tätigkeitsspektrum zu geben.

 

Seminarinhalte

Das Seminar führt in die notwendigen rechtlichen und praktischen Grundlagen der Nachlasspflegschaft ein:

  • Wesen und Zweck der Nachlasspflegschaft
  • Rechtsstellung des Nachlasspflegers
  • Haftung des Nachlasspflegers
  • Anordnung der Nachlasspflegschaft durch das Nachlassgericht
  • Überblick über die zu treffenden Sicherungs- und Verwaltungsmaßnahmen,
    insbesondere bezüglich Mietverhältnis, Konten, Immobilien und Steuern
  • Berichtspflicht, Rechnungslegung und Nachlassverzeichnis
  • Überblick über die genehmigungsbedürftigen Rechtsgeschäfte
  • Gerichtsprozesse des Nachlasspflegers und Zwangsvollstreckung
  • Überblick über die Abwicklungsszenarien
  • Vergütungsrecht
  • Grundzüge der Erbfolge und Erbenermittlung
 

Ihr Referent: Prof. Dr. Walter Zimmermann

Walter Zimmermann studierte Rechtswissenschaften und promovierte an der Universität München. Er war Vizepräsident des Landgerichts Passau und wurde 1992 zum Honorarprofessor an der Universität Regensburg ernannt. Seine über 250 Veröffentlichungen befassen sich u.a. mit Erbrecht, Zivilprozessrecht, Freiwilliger Gerichtsbarkeit, Betreuungsrecht, Pflegschaftsrecht und Unterbringungsrecht. Er ist Experte im Nachlasspflegschaftsrecht, u.a. Autor des Standardwerks „Die Nachlasspflegschaft“ (3. Aufl. 2013; Gieseking Verlag), und langjähriger Referent zu diesem Thema.

 

Das Tagungszentrum: ITZ, Am Alten Schlachthof 4 in Fulda

Ansicht Tagungszentrum

Empfang
 

Bewirtung
(Beispiel)
 

Tagungsraum
(Beispiel)